Training, Beratung, Psychotherapie, Coaching

Mit Familien- u. Systemaufstellungen neue Wege gehen

Alles ist Beziehung: in der Familie, in der Schule, bei der Arbeit, in der Partnerschaft, in Politik – in jeder menschlichen Begegnung. 

 

Das, was wir und wie wir es gelernt haben, bestimmt unweigerlich (manchmal ersichtlich, zumeist aber unersichtlich) unsere Wahl, unser Handeln, unseren Erfolg, unser Glück und Unglück.

Wir können jedoch lernen, besser mit den Tatsachen umzugehen, und gute Lösungen finden – für komplexe Aufgaben und komplexe Probleme in Familie, Partnerschaft und Beruf – um mit starken neuen Überzeugungen und Perspektivwechseln einen besseren Weg zu gehen und Ziele zu erreichen.

 

Dabei unterstütze ich Sie. Sie als private Person, Sie als Mensch im beruflichen Kontext, Sie als Führungskraft und Sie als Institution oder Unternehmen. 

 


Familienaufstellung, Personen

System-Aufstellungen

Aufstellungen eignen sich genauso für persönliche Themen wie für Institutionen und Einrichtungen. Denn alles ist Beziehung … 

Familienaufstellung, Aufsteller, Fortbildung

Fortbildung Familienstellen

Ein spannendes Angebot, um Aufstellungen auf „schlankem Wege“ kennenzulernen.

 

Sprechblasen: Ein vertrauliches Gespräch, Supervision

Supervision

Den Einzelnen unterstützen, das Team fördern, die Institution stärken

– in einem vertraulichen Prozess.


Psychotherapie: der Sessel des Therapeuten

Psychotherapie

Belastungen als Teil des familiären Geschehens verstehen, Lösungen finden, Entlastung erfahren.

Sucht-Therapie: Person im Rausch

Sucht-Therapie

Können suchtkranke Menschen überhaupt die Sucht überwinden? Ja, klar!

Führungskräfte-Training

Führungskräfte-Training

Führungskräfte im Wandel

der Anforderungen begleiten.


Christina Petersen von „Intuitiv Gesund“

Einen ersten Eindruck von mir und meiner Arbeit vermittelt Ihnen dieses Interview mit Christina Petersen von „Intuitiv Gesund“. Wir sprechen darüber, warum mein Schwerpunkt Sucht-Therapie und systemische Aufstellungen so gut zusammen passen.

 

Sie möchten mehr hören? Hier gibt es ein weiteres Interview zu den erfolgreichen Erfahrungen mit Aufstellungen in der Suchtrehabilitation.

Es wurde geführt von Kerstin Kuschik von der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen (DGfS).


Familien- und Systemaufstellungen

erfolgreich in Einrichtungen und Institutionen nutzen

Porträt Horst Brömer Berlin

Wenn Einrichtungen (insbesondere ambulante, teilstationäre oder stationäre Einrichtungen aus den psychosozialen, medizinischen, pädagogischen u. ä. Bereichen) Familien- und Systemaufstellungen als Teil ihres Konzeptes einbeziehen, werden sie erfolgreicher; also die Klient/innen und die professionellen Teams und die Einrichtungen insgesamt. 

 

In dem Modell geht es um diese drei Schritte:

  1. Vorbereitung der Aufstellung mit Erstellung eines Genogramms
  2. Aufstellung
  3. Integration

Dieses Vorgehen in Verbindung mit der Dokumentation, die in vielen Einrichtungen Teil der Arbeit ist, stellt ein strukturiertes Modell dar. 

 

Die Integration unterstützt dabei die neuen Perspektiven auch in der Kommunikation in der Familie, der Partnerschaft und ggf. der betrieblichen Kommunikation auf gute Weise. 

 

Zur Implementierung des Modells werden – in Abhängigkeit des Auftrages und der Größe der Einrichtung – drei Tagesseminare benötigt.

 

Die Verstetigung und die Vertiefung erfolgt durch Supervisionsseminare.

 

Zum Thema: Aufstellungen erfolgreich in Institutionen nutzen (PDF)


Individuelles Führungskräftetraining

Mehr Erfolg – mit System

Gute Führung unterstützt und bewirkt gute Teamarbeit – gute Kooperation ist die Basis für Erfolg und individuelle und betriebliche Stabilität

  • Führungskräfte begleiten: Wie gute Teamführung und der Erfolg des Unternehmens zusammenpassen
  • Führungskräfte effektiv einarbeiten
  • Führungskräfte im Wandel der Anforderungen
  • „einengende“ Glaubenssätze verändern und Erfolg haben

Anerkannter Weiterbildner (DGfS)

Ich bin anerkannter Weiterbildner (DGfS) und in der Liste der Weiterbildner mit anerkannter Weiterbildung (DGfS) geführt.

Indem ich meine Weiterbildung in System­aufstellung den in den Weiterbildungsrichtlinien geforderten Inhalten und der verlangten Struktur anpasse, ist die Qualität in der Aufstellungsarbeit durch mich gewährleistet.

Bitte lesen Sie dazu auf der Webseite der DGfS oder in diesem Download: Weiterbildungsrichtlinien DGfS.