Das Cottbus-Seminar „Familien- und Systemaufstellungen nutzen“

Das Leben ist anders!

 

Der nächste Schritt: 
Annehmen was ist 
und gute Lösungen entdecken und nutzen

Es erleichtert sehr, wenn wir entdecken, dass die erlebten Selbstblockierungen und die vermeintlichen Grenzen („Nie erreiche ich, was ich möchte.“ und „Nie bekomme ich, was ich verdiene.“) relativ sind, und dass wir sie auflösen können. Meist stehen sie in Verbindung mit dem eigenen Familiensystem und oft mit belastenden Tatsachen, die in der Familie entstanden. Solche Zustände und Tatsachen (wie Trauer, Verluste, schwere Krankheiten, Trennungen) wirken bis in die Gegenwart und beeinflussen in besonderer Weise unser Fühlen, Denken und Handeln, auch unsere körperliche Befindlichkeit. Familienaufstellungen bringen hier Klarheit und gute Lösungen.

 

Neue Wege für einen Ausgleich, für Zufriedenheit und für persönliches Glück, in der Partnerschaft, in der Familie, auch im beruflichen Umfeld und ebenso im Umgang mit körperlichen und seelischen Belastungen, sind mögliche Ziele in Familienaufstellungen. Das Seminar dient der Klärung von wichtigen Anliegen und der Entdeckung neuer Möglichkeiten.

 

Ein Seminar für Einzelpersonen, Paare und (Teil-)Familien, für TherapeutInnen und ÄrztInnen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, das Seminar für eine Supervisionsaufstellung zu nutzen.

 

Ich empfehle zur Vorbereitung der Aufstellung die Anfertigung eines Genogramms und ein (telefonisches) Vorgespräch. Ein persönliches Vorgespräch mit Britta Horn, Psychotherapeutin, ist auch in Cottbus direkt möglich. Einen Text zur Anfertigung des Genogramms sende ich gern zu.

 

Hygieneregeln und Vorsorge

für das Cottbus-Seminar „Familien- und Systemaufstellungen nutzen" am 20. – 21.11.2021 (Stand 05.07.2021)

 

Unser Gruppenraum ist sehr groß, so dass wir viel Raum haben. Zusätzlich gibt es Nebenräume für die Pausen und einen großen Freiplatz/Garten.

 

Die Hygieneregeln in der Gruppe bedeuten, dass wir mittags kein gemeinsames Essen in der Gruppe haben werden. Jede/r Teilnehmer/in kann sich etwas zum Essen mitbringen. In der gut ausgestatteten Küche bereiten wir Kaffee und Tee für alle vor. Die Pausen richten wir großzügig ein.

 

In den Räumen wie Küche und Flure bitten wir um den notwendigen Abstand und das Tragen von Masken. Im Gruppenraum halten wir den notwendigen Abstand ein; jede/r Teilnehmer/in kann während des Seminars eine Maske tragen.

 

Corona-Tests: wir bitten jede/n Teilnehmer/in, einen Schnelltest durchführen zu lassen. Die bereits vollständig geimpften Teilnehmer/innen sind davon ausgenommen.

 

Horst Brömer

Dipl. Psychologe/Psychologischer Psychotherapeut, anerkannter Lehrtherapeut und Weiterbildner für Systemische Aufstellungen (DGfS), Supervisor (BDP), Gestalt- und Suchttherapeut.

Berlin, 05.07.2021


Cottbus

20. – 21.11.2021


Samstag 10 – 18 Uhr

Sonntag 10 – 16 Uhr

 

Seminarraum im Familienhaus Cottbus

Am Spreeufer 14/15

03044 Cottbus


Aufstellende u. Fort­bildungs­teil­nehmer­Innen: 160 €

Beobachter­Innen (Repräsen­tan­tInnen): 60 €

Paare und Familien: 240 € Menschen in Aus­bildung: 

nach Rück­sprache


Akkreditierung durch die OPK


Anmeldung: Horst Brömer
Tel. +49 172 916 9678
Fax 030 79705352 broemer@broemer-berlin.de